Warning: strpos(): needle is not a string or an integer in /homepages/2/d171507420/htdocs/logbuch/index.php on line 17

Warning: strpos(): needle is not a string or an integer in /homepages/2/d171507420/htdocs/logbuch/index.php on line 23

Warning: strpos(): needle is not a string or an integer in /homepages/2/d171507420/htdocs/logbuch/index.php on line 29
Christiane Thiesen / Logbuch
06|2014 Fortbildung: Solozeiten in der Jugendarbeit 
Projekt im Bereich - Training & Weiterbildung

Auftraggeber
Auftrag
Solozeiten in der Jugendarbeit
Themen
Alleine mit sich selbst in der Natur, auf wenige Dinge reduziert
und mit einer konkreten Fragestellung wie z.B. „Welchen Beruf möchte ich ergreifen?“
begeben sich junge Menschen unter professioneller Anleitung in die Natur.
Sinnvoll eingebettet in einen erlebnispädagogischen Prozess kann das Solo
zu einer der intensivsten Erfahrungen für die Teilnehmenden werden.
In dieser Fortbildung werden wir praxisnah und zielgruppenspezifisch
unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten von Solozeiten für Jugendliche kennen lernen.
Inhalte
  • Selbsterleben einer angeleiteten Solozeit
  • Erarbeitung der pädagogischen Potentiale des Lernfelds Solo
  • Einschätzen möglicher Risiken
  • Verständnis über Herkunft und Geschichte von Solozeiten
  • Kennenlernen von Sicherheitssystemen
Zielgruppe
Mitarbeiter/innen der Kinder- und Jugendarbeit, Erzieher/innen, Sozialpädagog/innen, Sozialarbeiter/innen, Lehrpersonen, Gruppenleiter/innen, Betreuer/innen von Kinder- und Jugendgruppen, Führungskräfte, Team-, Bereichs-, Projektleiter/innen und Interessierte
Setting
Bildungshaus Petersberger Alm | Südtirol | 8-16 TeilnehmerInnen | 2 TrainerInnen
Zeitfenster
4 Tage


05|2014 Fortbildung: CREATE YOUR CHANGE - Begleitung beim Erwachsen werden 
Projekt im Bereich - Training & Weiterbildung

Auftraggeber
Auftrag
CREATE YOUR CHANGE - Begleitung beim Erwachsen werden
Inhalte
  • Handwerkszeug für Begleitung junger Menschen beim Erwachsen werden
  • Grundkenntnisse über Bedeutung und Dynamiken von Lebens- und Veränderungsprozessen
  • Veränderungsprozesse gestalten
  • Auseinandersetzung an praktischen Beispielen
  • Arbeit mit dem "Lebensrad"
Zielgruppe
Mitarbeiter/innen der Kinder- und Jugendarbeit, Erzieher/innen, Sozialpädagog/innen, Sozialarbeiter/innen, Lehrpersonen, Gruppenleiter/innen, Betreuer/innen von Kinder- und Jugendgruppen, Führungskräfte, Team-, Bereichs-, Projektleiter/innen und Interessierte
Setting
Bildungshaus Jugendhaus KASSIANEUM Brixen | Südtirol | 8-14 TeilnehmerInnen | 2 TrainerInnen
Zeitfenster
3 Tage


02|2014 Fortbildung: Leiten & Führen von Gruppen und Teams 
Projekt im Bereich - Training & Weiterbildung

Auftraggeber
Auftrag
Leiten und Führen von Gruppen und Teams
Inhalte
  • Grundlagen der Gruppendynamik
  • Selbst- und Fremdbild: Ihre Wirkung in der Gruppe
  • Leitungsrollen analysieren und reflektieren
  • Entwicklungsfelder definieren
  • Umgang mit positiven und negativen Gefühlen
  • Umgang mit Kritik und Konflikten
Zielgruppe
Mitarbeiter/innen der Kinder- und Jugendarbeit, Erzieher/innen, Sozialpädagog/innen, Sozialarbeiter/innen, Lehrpersonen, Gruppenleiter/innen, Betreuer/innen von Kinder- und Jugendgruppen, Führungskräfte, Team-, Bereichs-, Projektleiter/innen und Interessierte
Setting
Bildungshaus Jugendhaus KASSIANEUM Brixen | Südtirol | 14 Teilnehmer | 2 TrainerInnen
Zeitfenster
3 Tage


12|2013 Fortbildung: Konfliktdynamiken in Gruppen 
Projekt im Bereich - Training & Weiterbildung

Auftraggeber
Auftrag
Konfliktdynamiken in Gruppen
Themen
Wie gehe ich selber mit konfliktreichen Situationen um?
Was tue ich als Leitung wenn die Gruppe .....
Wie erkenne ich die Dimension eines Konfliktes?
Inhalte
  • Grundlagen der Gruppendynamik
  • Konfliktdynamiken erkennen
  • Eskalationsstufen
  • praktische Übungen um Konflikten zu begegnen
Zielgruppe
Mitarbeiter/innen der Kinder-, Jugend- und Sozialarbeit und anderen Non-Profit-Organisationen
Setting
Bildungshaus Jugendhaus KASSIANEUM Brixen | Südtirol | 8-14 Teilnehmer | 2 TrainerInnen
Zeitfenster
3 Tage


01|2013 Weiterbildung: "Keine Angst vor Gruppendynamik" 
Projekt im Bereich - Training & Weiterbildung

Auftraggeber
Auftrag
Keine Angst vor Gruppendynamik
Themen
Wie entwickle ich auf den Gruppenprozess abgestimmte Konzepte?
Was tue ich als Leitung wenn die Gruppe .....
Wann sollte ich intervenieren oder mich zurückhalten?
Wann sollte ich mein geplantes Konzept/ Vorhaben ändern oder variieren?
Inhalte
  • Gruppenprozesse nach dem Modell Tuckman begreifen
  • Gruppendynamiken erkennen und damit umgehen (Modell Riemann-Thomann)
  • Das Verhalten einzelner Gruppenmitglieder im Kontext der Gruppe sehen und reflektieren
  • Rollen in Gruppen/ Integrationsmöglichkeiten von „Außenseitern“
  • Aufbau einer Gruppenatmosphäre um an Sachthemen arbeiten zu können
Zielgruppe
Mitarbeiter/innen der Kinder-, Jugend- und Sozialarbeit und anderen Non-Profit-Organisationen
Setting
Bildungshaus Jugendhaus KASSIANEUM Brixen | Südtirol | 14 Teilnehmer | 2 TrainerInnen
Zeitfenster
2 Tage


01|2012 Burnout-Prävention in der Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung 
Projekt im Bereich - Training & Weiterbildung
Auftraggeber
Ziele | Inhalte
  • Erkennen und Sensibilisieren für berufliche Belastungssituationen in der Krankenpflege
  • persönlicher Umgang und mögliche Entlastungsfaktoren für berufliche Belastung
Inhalt|Methoden
  • Vortrag als Input
  • Entwicklung von Burnout und Stressfaktoren
  • Einzel- und Kleingruppenarbeit
  • Feedback zur eigenen Person
  • Burnout-Prävention | Was kann ich tun?
  • Reflexion von beruflichern Belastungsituation
  • Erarbeiten von Parametern für Burn-out-Gefährdungen
Setting
Seminarhaus Mellatz | 15 TeilnehmerInnen
Zeitfenster
2 Tage


06|2011 Outdoor-Teamworkshop 
Projekt im Bereich - Training & Weiterbildung
Auftraggeber
Ziele | Inhalte
  • Gegenseitiges Kennenlernen
  • Austausch von Erwartungen und Erfahrungen bzgl. der Ausbildung
  • Verbindendes Erlebnis schaffen
  • Vertrauen aufbauen, Unsicherheit abbauen
  • Gemeinsame Spielregeln und Werte entwickeln
  • Spaß am gemeinsamen Zusammenarbeiten
Methoden
Netzwerkbildung praktisch erleben
erlebnis- und handlungsorientiere Workshopmethoden | Praxisbausteine
Setting
Eriskirch | 40 Auszubildende | 3 TrainerInnen
Zeitfenster
2 Tage


05|2011 Burnout-Prävention in der Krankenpflegeausbildung 
Projekt im Bereich - Training & Weiterbildung
Auftraggeber
Ziele | Inhalte
  • Erkennen und Sensibilisieren für berufliche Belastungssituationen in der Krankenpflege
  • persönlicher Umgang und mögliche Entlastungsfaktoren für berufliche Belastung
Inhalt|Methoden
  • Vortrag als Input
  • Entwicklung von Burnout und Stressfaktoren
  • Einzel- und Kleingruppenarbeit
  • Feedback zur eigenen Person
  • Burnout-Prävention | Was kann ich tun?
  • Reflexion von beruflichern Belastungsituation
  • Erarbeiten von Parametern für Burn-out-Gefährdungen
Setting
Seminarhaus Mellatz | 15 TeilnehmerInnen
Zeitfenster
2 Tage


11|2010 Projektmanagement für JugendarbeiterInnen | KASSIANEUM Brixen 
Projekt im Bereich - Training & Weiterbildung

Auftraggeber
Auftrag
Projektmanagement in der Jugendarbeit
Ziele | Inhalte
  • Wie plane ich ein Projekt?
  • Wie ist der Weg von der ersten zündenden Idee hin zum konkreten Ziel?
  • Was muss ich in der realen Projektarbeit mit Jugendlichen berücksichtigen?
  • Was benötigt wie viel Zeit und welche finanziellen Ressourcen?
  • Wie erstelle ich ein Konzept?
  • Welche methodischen Grundlagen stehen zur Verfügung?
Methoden
  • Vortrag als Input
  • Kleingruppenarbeit | konkrete Projektplanung
  • Diskussion | kollegiales Feedback
Zielgruppe
  • Mitarbeiter/innen der Kinder-, Jugend- und Sozialarbeit und anderen Non-Profit-Organisationen
  • Projektverantwortliche und Interessierte
Setting
Bildungshaus Jugendhaus KASSIANEUM Brixen | Südtirol | 14 Teilnehmer | 2 TrainerInnen
Zeitfenster
2 Tage


11|2010 Abschlussseminar Zusatzausbildung Erlebnispädagogik | OUTWARD BOUND 
Projekt im Bereich - Training & Weiterbildung

Auftraggeber
Auftrag
Abschlusssseminar der Zusatzausbildung Erlebnispädagogik (ZAB)
Ziele | Inhalte
  • Diskussion der Thesen aus den Abschlussarbeiten
  • Auswertung der Gesamtausbildung
  • Austausch über den Stand der Erlebnispädagogik heute
  • festlicher Abschluss und Zertifikatvergabe
Methoden
  • Vortrag als Input
  • Lehrgespräch | Feedback
  • Diskussion | Einzelgespräche
Setting
Bildungshaus OUTWARD BOUND Schwangau | 24 Teilnehmer | 3 TrainerInnen
Zeitfenster
2,5 Tage



Zurück Weiter